familienzuschlag · Kita

Eingewöhnung Kita: Mittagsschlaf

Ich hatte von Anfang an wenig Sorgen, dass Carli die Eingewöhnung nicht gut mit macht. Ich hatte im Gefühl, dass es ihr in der Kita gefallen wird und sie Freude daran hat mit anderen Kindern zusammen zu sein.

Endgegener Mittagsschlaf

Aber vor dem Schlafen hatte ich Angst. Ich hatte Sorge, dass es nicht klappt und sie weint. Dass die Erzieherinnen keine Geduld haben mein Mädchen in den Schlaf zu tragen, zu wiegen, zu streicheln. Dass Carli ohne Tragetuch oder Stillen nicht einschläft. Die meisten Kinder haben einen Schnuller, der sie beruhigt und mit dem sie einschlafen. Carli nimmt keinen Schnuller, so dass ich Sorge hatte ob des fehlenden Hilfsmittels.

Ich konnte mir einfach nicht vorstellen, wie das funktionieren soll.

Vorbereitungen

Im Internet habe ich immer wieder gelesen, dass es in der Kita neue Regeln gibt. Also, dass die Rituale und Gewohnheiten, die zu Hause etabliert sind, nicht unbedingt für die Kita gelten. Das sollte auch das Schlafen betreffen. Nicht nur das Gruppengefüge (alle Kinder schlafen) sondern auch die Müdigkeit würden dazu führen, dass die meisten Kinder sich schnell in den Mittagsschlaf eingewöhnen. Den einzigen Tipp den ich noch beherzigt habe ist: Nichts. Ich habe nichts anders gemacht. Ich habe nicht versucht sich an ein anderes Ritual zu gewöhnen oder selbst einschlafen zu lassen. Ich habe nicht versucht ihr ein Hilfsmittel anzugewöhnen. Aber ich habe darüber nachgedacht. Dagegen entschieden habe ich mich, weil sie nicht schon hier dem Stress von Veränderung aussetzen wollte.

Von der Kita selbst kam die Empfehlung, Carli bekannte und vertraute Sachen – wie ein T-Shirt von mir, Kuscheltiere o.ä. mit zugeben. In die Kita haben wir ihr dann ein Kuscheltierspieluhr, eine Mullwindel, die nach Lavendel riecht und einen Schal von mir mitgegeben.

Mittagsschlaf in der Kita – es wird Ernst

Den ersten Tag hat Carli es nicht so richtig akzeptiert, dass sie schlafen sollte. Sie wollte lieber spielen als auf ihrer Matratze zu liegen. Die Erzieherin hat sie gestreichelt und an sich gedrückt, aber Carli fand alles komisch und neu. Verständlich. Mit Hilfe der Spieluhr ist sie dann irgendwann eingeschlafen und hat auch eine gute Stunde geschlafen.

Außer Carli haben noch zwei Jungen mit der Eingewöhnung zum Mittagsschlaf begonnen. Das finde und fand ich zum Vergleichen interessant!

Bei T. hat es super funktioniert: Er hat sich schon so aufs Schlafen gefreut, dass er von selbst auf seine Matratze gekrabbelt ist und sich in die Decke eingekuschelt hat. Und hat geschlafen. Einfach so.

J. hat gar nicht geschlafen. Er fand es ebenfalls wie Carli komisch und wollte lieber spielen. Als wir Mamas um 13h zum Abholen kamen hat er mit einer Erzieherin ein Buch gelesen.

Stand Tag 2

An Tag 2 wussten die Kinder schon, wie der Hase läuft. Bei T. ging es weiterhin von ganz alleine. J. und Carli wurde eine kleine Kuschelhöhle gebaut und die Spieluhr hat auch bei J. geholfen.

Stand Tag 3 – 9

Carli schläft jetzt in der Kita. Ohne Drama. Einfach so. Ohne Schnuller. Ohne Stillen. Ohne Tragen. Ohne Wippen. Ohne Wiegen. Mit Spieluhr. Mit Ruhe. Mit den anderen Kindern. T. und J. ebenfalls, wobei J. nur sehr kurz in den Schlaf findet und recht früh wieder aufwacht.

Ich komme zwischen 13:15 – 13:30 in die Kita. Manchmal wird sie dann wach, manchmal schläft sie bis 14h. Sie ist noch etwas empfindsam den anderen Kindern gegenüber und wird leicht wach, wenn diese weinen. Während sie dadurch einen Tag mal nicht mehr zurück in den Schlaf gefunden hat, war es an Tag 9 so, dass sie kurz wach wurde. Dann hat eine Erzieherin sie auf den Schoß genommen und Carli schlief recht schnell nochmal ein.

Wie lang schläft ein Kind beim Mittagsschlaf in der Kita?

Die Dauer des Schlafens hat bisher noch sehr variiert. Aber beim Abholen und auf das Aufwachen warten, sieht man als Mutter ganz gut, dass es schon ein individuelles Schlafverhalten gibt. Es sind immer die gleichen Kinder, die zuerst aufwachen. Bisher hatten wir persönlich eine Schlafdauer zwischen 30 Minuten (viel zu wenig) und 2 Stunden. Aber das hängt von vielen Faktoren ab und ich denke, was eine Regelmäßigkeit betrifft, brauchen wir noch etwas Zeit. T. zum Beispiel schläft recht zuverlässig bis 14h. J. währenddessen ist meistens schon gegen 13h wieder wach.

Einfach Mittagsschlaf

Ich kann es immer noch nicht so richtig fassen, dass die Eingewöhnung so problemlos funktioniert (hat). Ich finde es sehr faszinierend, dass Carli in der Kita so einfach schläft. Und sie ist danach auch fit! Klar, sie möchte dann auch gestillt werden, wenn sie mich sieht. Aber sie scheint mir sehr zufrieden und ausgeglichen. Sie freut sich sehr, wenn sie aufwacht und mich sieht. Und ich freue mich dann auch. Unsere Eingewöhnung, die am 1. Februar begonnen hat, ist aber immer noch nicht komplett abgeschlossen. Ein Mini-Schritt fehlt noch. Bisher bin ich immer schon dagewesen, wenn Carli aufgewacht ist. Aber es wird jetzt auch mal Tage geben an denen ich nicht schon um 13:30h in der Kita sein kann. Sondern erst um 14:00h oder auch mal 14:30h. Aber wir sind dem Ende ziemlich nahe und die großen Etappen haben wir geschafft und gemeistert. Und meine Sorgen waren glücklicherweise umsonst!

Mein Kind ist jetzt ein Kita-Mädchen.

Für viele wird das Münchner Modell der Eingewöhnung zu lange dauern. 4-6 Wochen Eingewöhnung reichen hier sicherlich selten, da die Kinder eben auch krank werden, es Schließzeiten oder andere Unregelmäßigkeiten geben kann. Wir sind jetzt im Prinzip bereits im 3 Monat der Eingewöhnung!!! Klar, wir waren krank, im Urlaub, haben mal geschwänzt, aber im Vergleich mit den anderen Kindern, die mit uns gestartet haben, sind alle ähnlich weit.

Wenn man Zeitdruck hat, ist es sicherlich schwierig. Aber es lohnt sich. Diese Eingewöhnung ist so bedürfnisortientiert, wie eine Eingewöhnung nur seien kann. Jeder Schritt wird individuell auf das Kind und seinen Stand angepasst. Und auch die Mütter und Väter werden nicht gedrängt sich zurück zu nehmen. Jedem wird seine Zeit gegeben. Die Erzieherinnen sind nicht daran interessiert die Eltern schnellst möglich aus der Kita wieder herauszubekommen. Das Motto der offenen Türen greift hier in allen Bereichen.

Ich bin Fan. Fan unserer Kita. Fan dieser Eingewöhnung.

Und ja. Mein Mädchen ist jetzt ein Kita-Kind. Krass.

 Quelle Fotos: pixabay.com

Advertisements

7 Kommentare zu „Eingewöhnung Kita: Mittagsschlaf

  1. Wir starten auch grade in die Eingewöhnung. Allerdings in nur drei Wochen. Dein Beitrag hat mich irgendwie beruhigt, dass es dort andere Regeln gibt und ich gar nicht soviel vorher ändern muss. Ich bin gespannt und bleibe optimistisch. Danke für diese beruhigenden Worte. 🙂 ❤

    Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s